Schülerarbeitswoche

Allgemeine Beschreibung

Zweimal pro Schuljahr findet die Schülerarbeitswoche (SAW) statt - eine Woche, die den „normalen“ Unterrichtsablauf unterbricht. Immer wieder taucht dabei die Frage auf: Was soll die SAW - außer Arbeit - bringen? Viel!

Für diese Wochen haben die Schüler die Möglichkeit, sich mit selbst ausgewählten Themen zu beschäftigen. Die vielen positiven Reaktionen auf die Wahlmöglichkeit nicht nur von Schülerseite zeigen, wie wichtig das selbst bestimmte Lernen auf dem Weg zu einer neuen Schul- und Lernkultur ist. Mit dieser Zielsetzung einher geht auch der bewusste Verzicht auf Pflichtangebote. Gerne beraten Lehrer, welche Angebote sie bei welchen Interessen oder Defiziten empfehlen, die Entscheidung aber soll beim Schüler liegen. Auch Wahlfreiheit muss natürlich eingeübt werden, und so wird die Absprache des erstellten Stundenplans mit den Eltern durch deren Unterschrift bestätigt.
Auch wenn es angesichts einiger sehr großer Lerngruppen seltsam klingt: Eine Verkleinerung der Lerngruppen ist im Schnitt möglich. Aber dass Bedarfsplanung schwierig ist, wissen nicht nur jene, die ein planwirtschaftliches System kennen gelernt haben.

Warum aber dürfen die beiden unteren Klassen nicht mitmachen?, wird immer wieder gefragt. In der Unterstufe kommt es noch darauf an, die Klasse als Lerngruppe zusammenzuführen, so dass die Aufgliederung hier ungünstig erscheint. Die Woche wird aber unter anderem für Methodentraining genutzt.

Natürlich darf die SAW nicht mit einer Projektwoche verwechselt werden; der Schwerpunkt sind unterrichtsnahe Themen. Schülern bietet sich die Chance, Wissenslücken aufzufüllen und vielleicht Versäumtes nachzuholen, Interessantes zu vertiefen und auch fachübergreifend und fächerverbindend zu lernen. Die SAW fordert und fördert somit ein hohes Maß an Eigenverantwortung - hier gibt es noch deutliche Verbesserungsmöglichkeiten. Aber diejenigen Schüler, die wir mit dem Angebot nicht erreichen, sind oft dieselben, die sich auch im „normalen“ Unterrichtsalltag Anforderungen zu entziehen versuchen.

Es zeigt sich, dass ein Großteil der Schüler es sich in der besonderen Unterrichtsform der SAW nicht nur leicht machen will. Vielmehr wird das Lernen ohne direkte Leistungskontrolle mehrheitlich als positive Motivation wahrgenommen.

Informationen zur aktuellen Schülerarbeitswoche (SAW)