Schuljahr 2020/2021

Informationen zur Neuaufnahme an unserer Schule

Unser Pädagogischer Leiter, Jürgen Leide, gibt allen interessierten Eltern und Kindern in den nachfolgenden Videoclips weiterführende Informationen zu einzelnen pädagogischen Aspekten. Sie finden im Anschluss auch einen Film, der anlässlich des Jubiläums unserer Schule 2009 angefertigt wurde und die Philosophie unserer Schule im Zusammenhang veranschaulicht.

Pater Frido Pflüger SJ ist in Kampala/Uganda verstorben

Die Schulgemeinde trauert um unseren ehemaligen Schulleiter

Pater Fridolin Pflüger SJ ist am Samstag, den 19. Juni 2021 in einem Krankenhaus in Kampala, Uganda verstorben.

In unserem Online-Kondolenzbuch können Sie hier Ihre Abschiedsgrüße, Gedanken und Gebete für Frido Pflüger eintragen.

Von 1994 bis 2003 leitete Pater Pflüger das St. Benno-Gymnasium. Auch darüber hinaus blieb er unserer Schule immer verbunden. Erst kürzlich konnte die Schulgemeinde seine Arbeit für den Jesuiten Flüchtlingsdienst in Adjumani in Uganda mit einer Spendenaktion unterstützen. Mit Frido Pflüger verliert unsere Schule einen guten Freund und Unterstützer. Möge er in Frieden ruhen.

Die Zentraleuropäische Provinz der Jesuiten würdigt Pater Pflüger und seine Arbeit in dieser Bekanntmachung.

Ostafrika-Briefe von Pater Pflüger SJ

 

Domkapellmeister a.D. Konrad Wagner im Alter von 91 Jahren verstorben.

Konrad Wagner ist in den Nachmittagsstunden des 4. Septembers nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Mit Konrad Wagner verliert unsere Schulgemeinde einen langjährigen guten Freund und Unterstützer. Er war nach der Friedlichen Revolution einer der Initiatoren der Gründung des neuen St. Benno-Gymnasiums. Bereits beim Neujahrsempfang 1990 im Bischöflichen Ordinariat hatte er Bischof Reinelt die Bitte vorgetragen, die Wiedereinrichtung des 1939 verbotenen Gymnasiums anzustreben. Am 4. Oktober 1990 wurde daraufhin im Kolpingzimmer des Dompfarramtes das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. gegründet. Konrad Wagner wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt und leitet die Geschicke des Vereins über 16 Jahre bis April 2007. Über diese Zeit hinaus blieb er der Schule stets herzlich verbunden.

requiemBetroffen über die Nachricht zeigt sich Bischof Heinrich Timmerevers: „Mit dem Tod Konrad Wagners verliert unser Bistum eine herausragende Persönlichkeit. In einer für Christen schwierigen Zeit in der DDR hat er sich für die Kirche in den Dienst nehmen lassen, wofür er auch persönliche Opfer in Kauf genommen hat. Sein Name ist verbunden mit der Pflege der Tradition der Hofkirchenmusik, die er kontinuierlich weiterentwickelt hat. Sein Hauptaugenmerk galt dabei besonders den Kapellknaben. Unter seiner Leitung ist der Chor gewachsen und hat sich zu einem viel beachteten Klangkörper weit über unsere Bistumsgrenzen entwickelt. Der Kirche in der DDR hat er damit auch ein Gesicht gegeben, die trotz staatlicher Gegenwehr und Reglementierungen die Frohe Botschaft in die Welt getragen hat – zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen. Er hat hier unheimlich viel geleistet und wir sind ihm für sein Wirken zutiefst zu Dank verpflichtet. Möge der gütige Gott ihn nun in sein ewiges Reich aufnehmen und den Hinterbliebenen Trost und Hoffnung schenken.“

Die Kindheit verbrachte Konrad Wagner in Sebnitz. Ab 1940 war er Kapellknabe an der Dresdner Hofkirche. Er erlebte und überlebte die Zerstörung Dresdens 1945. 

Grab auf dem alten katholischen Friedhof

Nach seinem Studium an der Musikhochschule Berlin-Charlottenburg kehrte er 1955 freiwillig in die DDR zurück, um die Stelle des Chorleiters der Dresdner Kapellknaben anzutreten. Bis 1997 leitete er den katholischen Knabenchor, der heute als Teil der sächsischen Knabenchorlandschaft kultureller Botschafter der Europäischen Union ist und zum immateriellen Weltkulturerbe gehört. In dieser Zeit gründete er auch den Kathedralchor Dresden. 1971 erfolgte die Ernennung zum Domkantor, 1975 zum Kirchenmusikdirektor, 1994 zum Domkapellmeister der Kathedrale des Bistums Dresden-Meißen. Mit den Kapellknaben unternahm er mehrere Konzertreisen durch Westdeutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Dabei war ein Besuch im Vatikan beim Papst 1982 ein besonderer Höhepunkt, ebenso wie 1995 die Reise in die USA zum Konzert bei den Vereinten Nationen.

Er erhielt 1995 den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden, 2001 den Sächsischen Verdienstorden, 2014 wurde er zum Ritter des Gregoriusordens ernannt.

Konrad Wagner hinterlässt seine Frau und vier erwachsene Kinder mit Familien und Enkelkindern.

 

Corona-Spendenaktion für Anekal in Indien

startet zum Patronatsgottesdienst am 17. Juni

Zum Schuljahresende steht Anekal und die Jesuitenprovinz Karnataka (Südindien) im Mittelpunkt der SUDANECALI-Spendenaktion. Gerade die Kinder und Jugendlichen leiden in dieser durch Corona schwer getroffenen Region und sind mehr als je zuvor auf unsere Unterstützung angewiesen.

Hier geht's zur Onlinespende

Die aktuelle Spendenaktion für „Anekal” läuft bis zu den Sommerferien. Wir freuen uns über viele Spenden und bedanken uns schon im Voraus für Ihre Großzügigkeit!

Das ist unser tagesaktueller Spendenstand:

Wir wünschen erholsame Sommerferien

traditionell beendet Herr Martin das Schuljahr mit seinem eigens komponierten Lied.

"Schule nach der Coronazeit"

Der gesamten Schulgemeinde wünschen wir erholsame Sommerferien. Bleibt alle gesund. Wir sehen uns im September. Wie jedes Jahr beendet Herr Martin das Schuljahr mit seinem Lied:

Sprechzeiten des Sekretariats

in den Sommerferien

Mo. - Fr. 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
In der 3. und 4. Ferienwoche ist das Sekretariat NICHT besetzt.

Kurzfristig noch Freiwillige gesucht!

Bewerbt euch für ein spannendes FSJ !

Für das Schuljahr 2022/2023 suchen wir kurzfristig noch Bewerberinnen und Bewerber.

Felix und Victoria, unsere Freiwilligen 2019/2020 haben einen kleinen Film gedreht, in dem sie ihre Arbeit als Freiwillige im Benno vorstellen. (Hier klicken).

Wir sind für jede Bewerbung offen, ganz gleich welches Alter, Geschlecht, etc. Am Benno ist für jeden Platz. Also wage den Sprung ins Abenteuer Benno und bewirb dich!

Das Benno bietet dir unheimlich viele Möglichkeiten, dich mit deinen Fähigkeiten und Interessen im Schulalltag einzubringen (sei es Nachhilfe oder die Gestaltung von Vertretungsstunden).

Im Tag eines Zivis läuft nie etwas so, wie es geplant ist. Aber genau das ist das Spannende und Schöne daran, abends mit dem Gefühl ins Bett zu gehen, etwas Gutes getan zu haben!

Bei Interesse meldet euch bitte bei Sebastian Baubkus unter:

baubkus@benno-gym.de

Wiedereröffnung Schulkiosk

Produkte auch für zuhause

Unser Schulkiosk ist wieder in Betrieb und bietet nicht nur Produkte für den Verzehr im Schulalltag an, sondern auch Produkte für zuhause, d. h. Kaffee und Schokoaufstriche. Schauen Sie einfach in der hier angefügten Datei "Kioskprdukte für zuhause" nach. 

 

Weiterlesen

Im September 2020 durften wir Amelie, Anna und Immy an unserer Schule begrüßen. Was sie erlebten, kann in ihren Berichten nachgelesen werden. 

Weiterlesen

Beeindruckende Spendenbereitschaft für "The Nest"

Wir freuen uns sehr, dass wir über das Online Spendentool für unser diesjähriges Spendenprojekt "The Nest"  12.455,-€ sammeln konnten. 

Zusammen mit Spendengeldern die direkt auf unserem Konto eingegangen sind, kamen für „The Nest“ durch unsere Weihnachtsaktion insgesamt 19.152,65€ zusammen.

Allen großzügigen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Dankeschön!

 

Kreativität trotz Corona

Unsere Bigband findet witzige Alternative zu Präsenzproben

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gehen auch an den kreativen Angeboten unserer Schulen nicht vorbei. Die Mitglieder der Bigband des St. Benno-Gymnasiums unter Leitung von Uwe Fink, versuchen, trotzdem alternative Formen des Auftritts zu finden - natürlich immer mit Abstand. "In Zeiten von Corona ist das gemeinsame Musizieren schwer bis unmöglich. Trotzdem versuchen wir Handlungsspielräume zu nutzen und so kommen am Ende Dinge heraus, die es ohne das Virus gar nicht gegeben hätte, aber auch nicht ohne den Humor und die Resilienz der jungen Musiker." freut sich der Bigband-Leiter. Hier ist der Beweis:

 

Corona-Prävention für die Schulen in den Flüchtlingscamps in Adjumani

Das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. unterstützt Schulprojekte in Uganda

Das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. hält seit langem persönlichen Kontakt zum Jesuit Refugee Service JRS in Uganda. Pater Frido Pflüger SJ, bis 2003 Schulleiter am Dresdner St. Benno-Gymnasium, arbeitet dort als Regionalkoordinator der NGO.

Uganda ist das Land in Afrika mit der höchsten Zahl an registrierten Flüchtlingen. Zum Stand 31. Januar 2021 waren es insgesamt 1.450.317 Flüchtlinge. Adjumani, im Norden Ugandas an der Grenze zum Südsudan, ist der Distrikt mit der zweit höchsten Zahl an Flüchtlingen im Land. Insgesamt leben dort in 19 sogenannten Settlements 215.736 Flüchtlinge aus dem Südsudan. Uganda hat weltweit gesehen eine sehr freundliche Flüchtlingspolitik. Flüchtlinge können, solange sie offiziell registriert sind, arbeiten, sich frei bewegen und sind relativ flexibel in all ihren Unternehmungen. Die ökonomische Situation in Uganda generell ist sehr schwierig. Obwohl die Wirtschaft in manchen Teilen und Bereichen des Landes prosperiert, zählt Uganda weiterhin zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Lage ist für die Einheimischen schwierig, erst recht für die Flüchtlinge.

hygieneschulung 02Durch COVID-19 hat sich die Gesamtlage allgemein sehr verschlechtert. Aufgrund der Einschränkungen der Regierung haben viele kein tägliches Einkommen und leiden unter der schwierigen Situation. Vom 20. März bis 14. Oktober 2020 waren alle Schulen, Universitäten und Ausbildungsinstitute in Uganda geschlossen. Mit Hilfe von NGOs wurden Radioprogramme durchgeführt, Unterrichtsmaterial gedruckt und verteilt, damit die Schülerinnen und Schüler zu Hause weiter lernen können. Viele Schülerinnen und Schüler haben sehr viel Unterricht verpasst und es ist nach wie vor unklar, wie dieses und die darauf folgenden Schuljahre koordiniert werden. Der Bildungssektor in Uganda ist aufgrund der hohen Zahl an Flüchtlingen überfordert. Viele Schulen können die große Anzahl an Schülerinnen und Schüler nicht aufnehmen. Die Klassenzimmer sind überfüllt und die Kapazitäten mehr als ausgeschöpft. 

Dank der großen Spendenbereitschaft der Vereinsmitglieder und Eltern des St. Benno-Gymnasiums konnten bereits im Sommer 2020 über 15.000,- Euro als Hilfe für Kinder und Jugendliche nach Uganda überwiesen werden.

Im Rahmen des Corona-Sonderprogramms 2020 des Freistaats Sachsen gegen die Ausbreitung von Covid-19 im Globalen Süden hat das Katholische Schulwerk St. Benno e.V. über die Stiftung Nord-Süd-Brücken Fördermittel in Höhe von ca. 25.000,- Euro erhalten. Dadurch konnten die Schulprojekte von Pater Pflüger SJ im JRS in Adjumani mit weiteren rund 30.000,- Euro unterstützt werden.

verteilung 01Seit dem 15. Oktober 2020 haben die Schulen und Universitäten wieder geöffnet, aber nur für die Abschlussklassen. Seit dem 01. März 2021 kamen auch die Semi-Abschlussklassen wieder zurück. Um die Schulen darauf vorzubereiten, hat der JRS in Adjumani mit Unterstützung des Kath. Schulwerks und des Freistaat Sachsens insgesamt 7.000 Gesichtsmasken produziert und an die 21 Sekundarschulen verteilt. Damit die Sicherheitsstandards eingehalten werden können, wurden die Schulen mit Handwaschstationen,Hygienematerialien wie Seife, Handdesinfektionsmittel und Thermometer ausgestattet. Die offizielle Übergabe an alle Schulen fand am 28. Januar 2021 auf dem Gelände der Distriktverwaltung in Adjumani statt. Teilnehmende waren die Schulleitungen aller Sekundarschulen, Vertreter anderer Nichtregierungsorganisationen und des UN-Flüchtlingswerkes, der Distrikt-Schulinspektor, der Vorstand der Vereinigung aller Schulleitungen der Sekundarschulen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des JRS. Am 26. Februar 2021 hat in Adjumani eine Fortbildung statt gefunden, um die Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitungen und Schulgremien der insgesamt 21 Schulen im Bereich Hygiene und Gesundheitspflege zu schulen. 

bau toiletten 04

Dieses Training soll helfen, die Schulverantwortlichen in ihren Kompetenzen zu stärken und dafür zu sensibilisieren, welche Maßnahmen eingehalten werden müssen, damit die Verbreitung des Virus trotz des Unterrichtens gemindert werden kann. Ende April konnte an der Lewa Schule auch noch ein Toilettengebäude mit extra Umkleiden für Mädchen übergeben werden.

Das Projekt konnte vor allem durch die Koordination von Frau Zetlmeisl vom JRS Uganda vor Ort, und Frau Refle vom Katholischen Schulwerk realisiert werden, die die Bewältigung der Antragsformulare ermöglichte und sich über die rege Teilnahme der Schulgemeinde freut: "Wir danken allen Spenderinnen und Spendern, die die karitative Arbeit des Schulwerks immer wieder großzügig unterstützen." 

 

sachsen signet und text

Was glaubst du?

Songpoetenabend im Rahmen des Elternkollegs

Offen für alle Interessierten.
Donnerstag, 08. Juli 2021, 19:30 Uhr
Anmeldung noch möglich!
Weitere Informationen ...

Am Donnerstag, den 08. Juli 2021 findet im Rahmen des Elternkollegs, 19:30 Uhr in unserer Schule ein Songpoetenabend mit Carolin und Andreas Obieglo sowie Religionspädagoge Rainer Oberthür statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief und dem Informationsflyer (s.u.)

Weiterlesen

Sicherer Start in den Wechselunterricht

St. Benno-Gymnasium auf die Rückkehr der Klassen 5 bis 10 gut vorbereitet

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 drei Monate keinen Präsenzunterricht erhalten haben, kehren sie ab Montag, dem 15.03.2021 wieder in die Schule zurück. „Sobald die Selbsttests in ausreichender Stückzahl bei der Schule eintreffen, wird eine wöchentliche Testung der Schülerinnen und Schüler ab Klasse fünf verpflichtend. Die Tests können die anderen Hygieneregeln und Vorsichtsmaßnahmen nicht ersetzen, sondern sollen die bisherigen Schutzmaßnahmen flankieren.“ betont Sachsens Kultusminister Christian Piwarz.

Weiterlesen

Frühlingszeit ist Abizeit

Allen Abiturientinnen und Abiturienten wünschen wir erfolgreiche Prüfungen und trotz Corona uns allen eine schöne Frühlingszeit!

Förderprojekt des Kath. Schulwerks St. Benno e.V. für Pater Pflüger SJ in Uganda

Förderprogramm des Freistaates unterstützt Schulen in Uganda mit 25.000,- €

Als eines von 12 Projekten in 10 Ländern, die der Freistaat Sachsen im Rahmen eines Sonderprogramms zur Pandemieeindämmung in Entwicklungsländern bereitstellt, wird auch ein Projekt des Katholischen Schulwerks St. Benno e.V. finanziell gefördert, das zur Eindämmung von Covid 19 in Adjumani (Uganda) beitragen soll.

Weiterlesen

Rap im Homeoffice

Bennonen beweisen ihre Kreativität auch in Zeiten des Lockdowns

Nachdem Schüllerinnen und Schüler unserer Schule sich noch im Präsenzunterricht über Rap Musik, Ihre Formen und ihre Besonderheiten ausgetauscht haben, folgte die Homeschooling Aufgabe: "Komponiert selbst einen Polit- oder Partyrap! Text und Beat sollten selbst gemacht sein."

Die Ergebnisse haben unsere Musiklehrerin Frau Fink sehr beeindruckt! Sie möchte deshalb 3 Beispiele mit der Schulgemeinde teilen. (Mit Einverständnis der betreffenden Schülerinnen und Schülern).

Aus der 8a Anton Hebenstreit

Aus der 8c, eine Zusammenarbeit von Julian Hecht, Jonathan Rebstock und Adele Sorek

Außerdem:

Aus der 5b, Josef Meier mit einen Song mit Vocalise komponiert und gesungen.

Frau Fink ist von den Ergebnissen begeitsert: "Derartige Arbeiten geben uns LehrerInnen Kraft um dieser ziemlich schweren Zeiten der Pädagogik zu überstehen. Danke!"

Erholsame Osterferien und ein frohes Osterfest!

Festjahr für alle Dresdner sichtbar

Banner am St. Benno-Gymnasium informiert über Jubiläum

Mit einem Banner an der Fassade unserer Schule wurde heute ein sichtaberes Zeichen für das Festjahr zu 100 Jahre Wiedererrichtung des Bistums Dresden-Meissen 2021 entrollt.  Im Jahr 1921 erhob Papst Benedikt XV. die Apostolische Präfektur Meißen zum Bistum Meißen, unserer heutigen Diözese Dresden-Meißen.

Betriebspraktikum Klasse 9

"Benno@work" 2022

In der 9. Klasse findet am Benno-Gymnasium das zweiwöchige Betriebspraktikum statt. Dafür ist jedes Jahr der Zeitraum in der letzten Schulwoche vor den Winterferien und in der ersten Woche in den Winterferien vorgesehen., d.h. vom 07.02.2022 bis 18.02.2022. (vorausgesetzt, es gibt keine Einschränkungen z.B. durch Corona)

 

Die 9. Klassen haben in jedem Schuljahr  die Gelegenheit, in einem freiwilligen Betriebspraktikum Abstand von der Schule zu bekommen und einen Einblick in den Alltag eines Betriebes zu erhalten.

Die Erfahrungen, die gemacht werden, sind vielfältig: "jetzt weiß ich, warum ich in der Schule bin, lernen lohnt sich doch, das ist mein Traumjob, das möchte ich auf keinen Fall machen, ganz schön anstrengend..."

Auch die Auswahl der Betriebe ist bunt: Architekturbüro, Arztpraxis, Bäckerei, Gastronomie, Instrumentenbau, Medienkulturzentrum, Sächsische Zeitung, Schneiderei, Semperoper, Staatliche Kunstsammlungen, Staatsschauspiel, Technische Universität (verschiedene Abteilungen). Viele weitere Betriebe sind vorstellbar.

Am Ende kann eine Dokumentation über das Betriebspraktikum angefertigt werden, die den Weg von der Bewerbung über die Tätigkeit bis hin zu einem vertieften fachlichen Einblick und der Einschätzung des Arbeitgebers beinhaltet. Das ist zwar einerseits mit Aufwand verbunden, andererseits aber eine Erinnerung und Wertschätzung der getanen Arbeit und die Gelegenheit, eine gute Fachnote zu erhalten.

Eine nützliche Checkliste für die Vorbereitung und Durchführung eines Betriebspraktikums ist hier auf der Homepage vom Arbeitsamt zu finden.

Weiterlesen

DU machst den UNTERSCHIED. Dein Leben. Dein Glaube.

Das 3-Wochen-Experiment zur Fastenzeit

Das 3-Wochen-Experiment hat begonnen, aber du kannst noch einsteigen und mitmachen. Lade dir dazu die App runter, bei Apple im App Store unter „Unterschied 2021“ oder im Google Play Store unter folgendem Link:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.unterschied.app oder scanne unten den QR-Code mit deinem Handy…

qr code

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Sonntag, 7. März, um 19.30 Uhr versammeln sich wieder alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseres Experiments bei einem Online-Gottesdienst unter

www.unterschied-gottesdienst.de

... für alle Jugendlichen ab etwa der 9. Klasse, die Lust haben, sich in der Fastenzeit einmal 3 Wochen lang 30 Minuten am Tag Zeit zu nehmen für eine kleine Auszeit vom Alltag: Zeit für sich selbst und den Blick auf das eigene Leben, Zeit für Fragen an den eigenen Glauben und an Gott.

1 App - 3 Wochen - 30 Minuten am Tag 

Vom 28. Februar bis 21. März 2021 läuft das Projekt „DU machst den UNTERSCHIED. Dein Leben. Dein Glaube. – Das 3-Wochen-Experiment“.

Über eine APP, die extra für dieses Projekt erstellt wurde, erhältst du in diesen 3 Wochen von Montag bis Samstag dreimal am Tag per Push-Nachricht (so kann man's auch nicht vergessen...) Impulse, die zum Innehalten, zum Nachdenken, zu Kreativität oder Gebet einladen. Die einzelnen Impulse sind unterschiedlich lang, insgesamt solltest du dir über den Tag verteilt 30 Minuten dafür einplanen.

Jeden Sonntagabend um 19.30 Uhr kommst du außerdem mit allen anderen, die mitmachen, zu einer digitalen Andacht zusammen, bei der die Impulse der Woche vertieft und Erfahrungen dieser Zeit ausgetauscht werden können.

Angelehnt an das Format "Exerzitien im Alltag", also geistlichen Übungen mitten im Leben und mitten im eigenen Alltag, will dich dieses kleine Experiment dazu anregen, einigen wichtigen Fragen in deinem Leben und auch deinem ganz persönlichen Weg im Glauben und mit Gott auf die Spur zu kommen. Wie der Name schon sagt: "DU machst den UNTERSCHIED" - denn es geht um dich ganz persönlich und das, was dich bewegt, da gibt es kein richtig oder falsch. Und vielleicht entdeckst du auf diesem Weg ja auch Gott ein bisschen mehr als ein "DU", was für dich im Alltag einen Unterschied machen kann.

Vorbereitet, begleitet und durchgeführt wird das Projekt von Franziska Wagler, Kinder- und Jugendreferentin im Bistum, Jadwiga Günther, Gemeindereferentin in Dresden und Benno Kretschmer-Stöhr, Schulseelsorger des St. Benno-Gymnasiums Dresden.

Muss ich mich anmelden, um mitzumachen?

Ja, ich bitte dich um eine Anmeldung! Denn damit ist auch deine bewusste Entscheidung verbunden, dich auf diese 3 Wochen einzulassen. Und das ist wichtig! Außerdem können wir uns dann vereinbaren, wie du an das Mitmach-Kit kommst, was für alle gibt (70 Stück vorrätig).

Wenn du mitmachen möchtest, schicke mir eine kurze E-Mail an kretschmer-stoehr@benno-gym.de

Kostet das etwas?

Die Teilnahme ist kostenfrei! Die App für Android und Apple steht kurz vor der Veröffentlichung, wer sich anmeldet, bekommt eine Info, sobald sie in den Stores im Laufe der Woche kostenlos zur Verfügung steht.

Gottesdienst zum Aschermittwoch 2021

"Blockaden und Spielräume"

Mit einem Onlinegottesdienst hat heute morgen unsere Schulgemeinde einen gemeinsamen Gottesdienst gefeiert. Der Gottesdienst wurde von Schulseelsorger Benno Kretschmer-Stöhr, Schülerinnen und Schülern der Klassen 9a, 8b und 8 c und den Religionslehrerinnen Dr. Susanna Backes und Uta Herold vorbereitet.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12, die zur Zeit Präsenzunterricht erhalten, konnten in ihren Unterichtsräumen per Videobeamer mitfeiern, alle anderen konnten sich sich von zu Hause in die Übertragung einschalten.

"Welche Blockaden erleben wir zur Zeit? Welche Spielräume schaffen wir uns trotz Corona?" Auf diese Fragen ging Benno Kretschmer-Stöhr im Gottesdienst ein. Schülerinnen und Schüler erzählten dazu von ihren Erfahrungen.

Nach der Erstausstrahlung des Gottesdienstes, ist dieser auch weiterhin online hier abrufbar.

Sternsinger-Andacht zum 6. Januar

online

Dieses Jahr können wir gemeinsam keinen Gottesdienst in der Turnhalle feiern. Mit der Andacht im Video (www.benno-studio.de und unten auf dieser Seite) sind Sie herzlich eingeladen, als Familie Ihre Wohnung zu segnen. Gern können Sie dazu auch den Aufkleber der Sternsinger (20*C+M+B+21) verwenden. Sollten Sie noch einen benötigen, wenden Sie sich bitte an Schulseelsorger kretschmer-stoehr@benno-gym.de

Der Besuch der Sternsinger ist verbunden mit einer Spendenaktion. Gern können Sie überlegen, ob Sie für das Projekt des Kindermissions-werkes (Sternsinger) spenden. Dort werden in diesem Jahr Kinder unterstützt, deren Eltern als Arbeitsmigranten fern von ihren Familien leben oder spenden Sie für unser aktuelles Schulprojekt „The Nest“.

Links:

https://www.sternsinger.de/hilfe-fuer-kinder-von-arbeitsmigranten/

https://www.benno-gymnasium.de/schulbesuch/schuljahre-2008-bis-heute/299-schuljahr-2020-2021/2215-weihnachtsspenden-fur-the-nest-in-kenia

Adventsandacht online

Am Freitag, 11.12.2020, 07:50 Uhr