Geografie

In 300 Stunden um die Welt!

So viele Stunde sieht der Lehrplan für unser Fach in den Jahrgangsstufen 5 bis 12 vor. Eine allumfassende Betrachtung unserer Erde ist in fast allen Dimensionsstufen möglich. Während wir uns in unteren Klassenstufen von unserem Heimatraum Sachsen und Deutschland aus in die geographische Betrachtung unserer Welt vertiefen, werden wir uns in oberen Klassenstufen mit themenspezifischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Projekte (SAW, Fortbildungen, Ausflüge und anderes)

Vorgaben

Aktuelles

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

in Klasse 5 wird die Fachschaft Geographie in der SAW nach Ostern einen Unterrichtsgang im Zeitrahmen 7:45 – ca. 13:00 Uhr durchführen.

Wir bitten um eine Straßenbahnkarte Zone Dresden für eventuelle Hin- und Rückfahrt, eine feste Schreibunterlage, Bleistifte, Papier, Lineal, feste Schuhe, eventuell Regenbekleidung und entsprechende Verpflegung für den Vormittag.

 

Thema Stauch:

Die Exkursion steht unter der Überschrift „historische Dorfkerne im Stadtgebiet Dresden“.

Das Exkursionsziel „Alttrachau“ erreichen wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß.
Wir werden die Exkursionsroute und den Ist-Zustand ausgewählter Objekte des historischen Dorfkerns Alttrachau nach verschiedenen Gesichtspunkten kartieren.
Veränderungen des Dorfes im 19. Jahrhundert werden wir erkennen und beschreiben.
Wir zeichnen einen Bauernhof (Aufriss und Grundriss) und werten bestimmte Bereiche eines Luftbildes aus.
Es erwartet alle ein erlebnisreicher Exkursionstag mit Spielpausen und Geographie zum Anfassen.

Es entsteht in Partnerarbeit eine Belegarbeit:

  • Deckblatt
  • Karte mit eingezeichneter Exkursionsroute und Beschreibung der Exkursionsroute
  • Originalblatt der Kartierung, Skizzen
  • Bearbeitung der Aufgaben auf einem Aufgabenblatt
  • Abgabe in zwei Wochen


Thema Bockhacker:

Wir werden von der Schule zur Prager Straße laufen, um dort eine Gebäudekartierung vorzunehmen. Kartierungen zu verschiedenen Themen ist eine grundlegende geographische Arbeitsweise. Es gilt den Istzustand eines Gebietes unter verschiedenen Gesichtspunkten aufzunehmen, um mit den gewonnen Daten sich weiteren Arbeitsaufträgen zuzuwenden.

vgl. Erläuterung Methode Kartierung Klettverlag (30.3.2015; 14:00)

Ich möchte den Kindern diese Arbeitsweise erst theoretisch vorstellen, um sie dann an den Geschäfts- und Bürogebäuden der Prager Straße anzuwenden.

Die Fragestellung lautet: Welche städtische Funktion übernimmt die Prager Straße in Dresden? Weise diese Funktion anhand Deiner Kartierung nach!

Die Auswertung soll in Partnerarbeit im Rahmen einer kleinen Belegarbeit erfolgen:

  • Deckblatt,
  • Beschreibung der Exkursionsroute und des Exkursionsinhaltes: Begriff und Zweck von Kartierung,
  • Originalblatt, -blätter der Kartierung,
  • Beantwortung der Fragestellung (vgl. oben),
  • Hilfsmittel + Selbstständigkeitserklärung.
  • --> Der Umfang der Arbeit sollte diese Seiten nicht überschreiten.

Zeit bis zur Abgabe: 2 Wochen

p.sWir bitten um eine Straßenbahnkarte Zone Dresden für eventuelle Hin- und Rückfahrt, eine feste Schreibunterlage, Bleistifte, Papier, Lineal, feste Schuhe, eventuell Regenbekleidung und entsprechende Verpflegung für den Vormittag.


Thema Köhler:

Städtische und dörfliche Siedlungsformen im Dresdner Nordwesten, Hochwasserschutz an der Elbe.

Wir laufen vom Elbcenter nach Dresden Kaditz und weiter bis zum Riegelplatz. Durchgeführt werden Gebäudekartierung, Weg und Funktionskartierung zu verschiedenen Themen. Es gilt den Istzustand eines Gebietes unter verschiedenen Gesichtspunkten aufzunehmen, um mit den gewonnen Daten sich weiteren Arbeitsaufträgen zuzuwenden. Zudem wird eine Grund und Aufrißskizze eines Kaditzer Bauernhofes vorgenommen.

Im Unterricht erfolgt die theoretische Einführung und die Besprechung des Arbeitsblattes A3. Zur Bearbeitung ist es sinnvoll zunächst mit Skizzen und Konzept zu arbeiten. Der Tag wird als Wandertag gestaltet. Es gibt eine große Pause mit Spielen in der Flutrinne.

Die Auswertung erfolgt durch Bearbeitung des Arbeitsblattes.

Deckblatt,
Beschreibung der Exkursionsroute und des Exkursionsinhaltes,
Originalblatt der Kartierung, Skizzen,
Beantwortung der Fragestellungen.

Zeit bis zur Abgabe: 2 Wochen
 

Weiterlesen

Informationen unseres Fachbereiches

 

Beispiel einer sehr umfangreichen Belegarbeit (PDF bitte hier öffnen)

 

  • ein Exkursionshefter mit Wanderkarte, Wegbeschreibung und Aufgabenstellungen wird gestellt
  • die Gruppe 1 startet am Dienstag 7:30 Uhr im Haupthaus
  • alle anderen Gruppen folgen jeweils im Abstand von 10 Minuten
  • die Gruppen bleiben zusammen und besuchen gemeinsam alle Stationen
  • an den Stationen dürfen auch die "fachfremden", interessierten Schüler zuhören und mitmachen
  • alle Stationen sind nur bis 15:00 Uhr besetzt --> zügig laufen und arbeiten! :)

Wanderschuhe, Regensachen, Schreibzeug, Fotoapparat, Trinkflasche... bitte nicht vergessen

Materialien (bitte anklicken)

Andere Fachschaftsaufgaben 
  • Aufgabe Biologie 
  • Augfabe Mathematik (link z.Z nicht aktiv)
  • Augfabe Physik (link z.Z nicht aktiv)
Weitere Informationen rund um Sloup (bitte anklicken)
Prag (bitte anklicken)
Weiterlesen

So viele Stunde sieht der Lehrplan für unser Fach in den Jahrgangsstufen 5 bis 12 vor. Eine allumfassende Betrachtung unserer Erde ist in fast allen Dimensionsstufen möglich. Während wir uns in unteren Klassenstufen von unserem Heimatraum Sachsen und Deutschland aus in die geographische Betrachtung unserer Welt vertiefen, werden wir uns in oberen Klassenstufen mit themenspezifischen Fragestellungen auseinandersetzen.

„Das Fach Geographie verfolgt einen interdisziplinären Ansatz und befähigt die Schüler zu ganzheitlichem und vernetztem Denken. Diese Lernprozesse erfordern die Verbindung natur- und gesellschaftswissenschaftlicher
Erkenntnisse, Theorien und Methoden.“ – so steht es in der Präambel des Geographielehrplanes und aus diesem Grunde verstehen wir unser Fach als Zentrierungsfach. Die Geographie ist in besonderem Maße auf die Nachbarwissenschaften angewiesen. Wie könnten wir sonst komplexe Sachverhalte klären ohne theoretische Vorkenntnisse aus Physik oder Mathematik, Flora und Fauna beschreiben – Lebensräume analysieren ohne die Vorbildung unserer SchülerInnen aus den Fachbereichen Biologie oder Chemie zu nutzen? Selbst die Modellbildung wäre schwierig, ohne die Raumvorstellung und das ästhetische Empfinden unserer Kinder, welches sie in den künstlerisch-musischen Fächern lernen und entwickeln.

Die Geographie kann einen entscheidenden Beitrag zur Persönlichkeitsbildung unserer Kinder leisten. Das Beschäftigen mit fremden Kulturen, den Betrachtungsbogen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart zu spannen ist eine der Hauptaufgaben unseres Faches.

Mitglieder der Fachschaft Geographie

  • Herr Bockhacker (Fachschaftsleitung)
  • Herr Ahlfeld
  • Frau Hepburn
  • Herr Kladrowa
  • Herr Köhler 
  • Frau Stauch

ElternvertreterInnen

  • Alexandra Burghardt
  • Marketa Knoppik

 SchülervertreterInnen

  • n. n. b.
Weiterlesen